Autorenbeschreibung

Autor Walter Egon Glöckel

Der Autor Walter Egon Glöckel, geb. 1963 in Wien, ist sowohl ausgeprägter Individualist wie auch ein Mann mit einem Sinn für alles zutiefst menschliche, das uns von der Geburt bis hin zum Tod begleitet.

Er war sowohl in unterschiedlichen sozialen Bereichen wie in der Umwelt- und politischen Arbeit engagiert, war Polizist und als Sonderermittler tätig, ist ausgebildeter Schwimmlehrer, um nur einige Bereiche zu nennen. Es gibt zahlreiche Tätigkeiten, in denen er sich ausbilden liess und in die er tieferen Einblick gesucht hat. In den Jahren 1991 bis 1994 war er als Unternehmer in unterschiedlichen Bereichen engagiert aktiv.

Das Erlebnis eigener Kinder in verschiedenen Lebensphasen sowie unterschiedliche Partnerschaftsmodelle sind ihm aus der Praxis ebenso vertraut wie das Aufgehen im Beruf und ein Leben in verantwortlicher Stellung.

Seine Interessen sind sehr breit gefächert und seine Persönlichkeit eine äusserst facettenreiche. Sämtliche Aktivitäten hat er aus innerer Überzeugung und jeweils mit seiner vollen Kraft ausgefüllt – für eine bestimmte Zeit, um danach weiter zu gehen.

Seit 1999 fand er zunehmend zu einem einfachen und zurückgezogenen Leben als Zentrum für seine schöpferischen Ideen, wobei die stetige Auseinandersetzung und Kommunikation mit der Aussenwelt für ihn essentiell ist. Sinn für Humor und Ernsthaftigkeit sind in gleicher Weise Teil von ihm.

Er vereint traditionelle Werte mit einem ausgeprägten Gespür für die innovativen Strömungen unserer Gesellschaft und ist seit 1988 journalistisch und seit 2001 schriftstellerisch tätig. Seit Sommer 2000 veröffentlicht er das Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL, vorm. Online-Magazin muenchnernotizen. Kommunikation (Medien, Kino) ist ebenso sein Thema wie das Kratzen an der Oberfläche unterschiedlicher gesellschaftlicher Phänomene und Auswüchse.

S. Marion 2002

„… weiter zu gehen